Schneider Krug – Neuerscheinung im Reinhard-Verlag: Humanistisch-Existentielle Therapie

Buchtitel Humanistisch existientelle Therapie

Buchbesprechung:

Die Wurzeln der Humanistisch existentielle Therapieform reichen zurück in die Tradition der Alten Griechen, des „Erkenne Dich selbst“, somit ein Prozess des Werdens und des Sich-Selbst-Erkennens. Das Buch führt anschaulich in die in den vereinigten Staaten entstandene Therapieform ein. Es zeigt auf, wie wichtig die Verbindung der existentiellen Akzente menschlicher Begrenztheit mit den humanistischen Akzenten der menschlichen Möglichkeiten ist.

Daraus ergibt sich eine paradoxe Einheit von komplementären Gegensätzen. Schneider erläutert, dass das allgemeine Konzept der existentiell-integrativen Therapie darin besteht, Klienten zu helfen, innerhalb der natürlichen und selbst auferlegten Grenzen des Lebens ihre Wahlmöglichkeiten zu optimieren. Der Wunsch des Klienten zur Veränderung und seine Fähigkeit zu Veränderungen ist die entscheidende Determinante bei der Frage der Wahl. In dem Maße, wie offen Therapeuten für einen tieferen Kontakt sind und den Klienten dafür zur Verfügung stehen, öffnen sich auch die Klienten maximal, innerhalb ihrer jeweils einmaligen Parameter, und stehen zur Verfügung, so Schneider.

Der Aufbau des Buches erfolgt logisch und führt den Leser anschaulich und nachvollziehbar in die Vorgehensweise ein. Anhand von Fallbeispielen werden Wirkung, Grenzen und die Möglichkeiten der Therapieform erläutert. Gerade heute im Zeitalter der großen Wunscherfüllung und dem hohen Leistungsdruck der unbegrenzten Möglichkeiten, geben die therapeutischen Ansätze des Buches hilfreiche Werkzeuge und Betrachtungsweisen an die Hand, um die möglichen Freiheiten und deren Beschränkungen anzuerkennen. Als Einleitung wird bereits die Frage gestellt: „Wie sollen wir leben und was ist uns wirklich wichtig? Wie können wir die Dinge verfolgen und den Dingen nachgehen, die wirklich wichtig sind?“

Themen, die neue Fragen in der Beziehung zwischen Therapeut und Klient aufwerfen. Und die in unsere Zeit passen, in der die Bücherregale mit Literatur rund um Wunscherfüllung und unbegrenzter Freiheit überschwemmt werden lasix pills 100 mg. Der Sinn des Lebens in seiner Freiheit und in seiner Begrenztheit jedes Einzelnen wird anschaulich erläutert. Das Buch regt an, über medizinische Interventionen nachzudenken und darüber, welche Veränderung für den Patienten Sinn machen. Vier Pfeiler stützen die Therapieform: Das Kultivieren der therapeutischen Präsenz, das Aktivieren der Präsenz durch Kampf, das Aufarbeiten von Widerständen (oder Schutzmaßnahmen), und das Verschmelzen von Sinn und Ehrfurcht. Das Ziel ist die Freiheit innerhalb der Grenzen. Dies schließt eine andere Art des Seins ein: Demut und Verwunderung, Erregung und Ängste oder kurz, Ehrfurcht vor dem Befreiungsprozess selbst. Diesen therapeutischen Prozess erläutern theoretische Texte, Fallbeispiele und Nachbesprechungen zu erreichten Ergebnissen. Ein Zitat aus dem Buch: „…ich fühle mich nicht mehr so gefangen, so getrieben. und das hat mir die Chance gegeben, mich um das zu kümmern und das weiter voranzutreiben, was wirklich zählt in meinem Leben“. Wie die Autoren anmerken, hätten die Worte für die existentielle und experimentelle Befreiung kaum besser gewählt werden können. Sie führen weiter an, dass im Sinne von Rollo May es sich bei Therapien nicht um dieses oder jenes Problem handelt, sondern das es um das eigene Leben des Klienten geht, das auf dem Spiel steht. Und das ist es, was sich Therapeuten und eigentlich Heiler jeder Couleur bewusst machen müssen.

Ein Ausblick über die Zukunftsmöglichkeiten der Therapieform sowie umfangreiche weiterführende Literatur runden den Inhalt des Buches ab.

Ein richtungsweisendes Lese- und Handbuch für Therapeuten und angehende psychotherapeutisch Arbeitende, die ihre bisherigen Therapieformen überdenken und weiter Ansatzpunkte eines wertschätzenden Umganges mit Klient und Therapeut bevorzugen.

Rezension: Birgit M. widmann // Buch: Schneider – Krug // Humanistisch-Existentielle Therapie // Wege der Psychotherapie // ISBN 978-3-497-02280-9 // www.reinhardt-verlag.de // 2012 // Erscheinungsdatum Juli 2012

Titel der Originalausgabe: Existential-Humanistic-Therapy“ veröffentlicht von American Psychological Association, United States of America

Related Post

.yuzo_related_post img{width:120px !important; height:110px !important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb{line-height:15px;background: !important;color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb:hover{background:#fcfcf4 !important; -webkit-transition: background 0.2s linear; -moz-transition: background 0.2s linear; -o-transition: background 0.2s linear; transition: background 0.2s linear;;color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb a{color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb a:hover{ color:}!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb:hover a{ color:!important;}
.yuzo_related_post .yuzo_text {color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb:hover .yuzo_text {color:!important;}
.yuzo_related_post .relatedthumb{ margin: 0px 0px 0px 0px; padding: 5px 5px 5px 5px; }

jQuery(document).ready(function( $ ){
//jQuery(‘.yuzo_related_post’).equalizer({ overflow : ‘relatedthumb’ });
jQuery(‘.yuzo_related_post .yuzo_wraps’).equalizer({ columns : ‘> div’ });
})

Related Post

Buchtipp – die Fähigkeit zu lieben Unser Buchtipp – die Fähigkeit zu lieben von Fritz Riemann. Wie lieben wir wenn wir lieben? Und was zeichnet die Fähigkeit zu lieben voraus? Er...
Buchtipp: Medienhelden Buchtipp: Medienhelden - das  Unterrichtsmanual für Lehrkräfte und Sozialpädagogischen Einrichtungen zur Förderung von Medienkompetenz und Prävention ...
Buchtipp: Neuroethik Moderne Neurowisschaften finden in medizinischen Bereichen immer mehr an Bedeutung. Die zentrale Rolle des menschlichen Gehirns für körperliches und g...