Posted on

innere Einkehr und Wünsche für das neue Jahr

Nymphenburger Park

Am 31.12.2017 wanderten wir in München durch den Nymphenburger Park. Innere Einkehr und Wünsche für das neue Jahr, das war unser Motto.

Wenn Du meinst, dir wurde unrecht getan,
oder das Leben meint es nicht gut mit Dir.

Dann warte still und gehe in den Moment des Jetzt.
Fühle, was Du fühlst.
Ohne daran zu denken, was Du erwartest
oder wie es sein sollte.
Fühle und schaue in Dich hinein
was Du Dir wünscht und was ist.
Vielleicht entdeckst Du,
das alles gut ist.
Vergib, lass los und schaue nach vorn.
Das gibt Kraft für das hier und jetzt.
(Birgit M. Widmann)

Eigentlich sollte die Wanderung ausfallen, damit wir selbst wieder Kraft schöpfen können. Unverhofft klingelte es an der Praxistüre und spontan entschloss ich mich, mit Andrea und Ibrahim durch den Park zu wandern. Das war eine wichtige Entscheidung für mich und für unsere Rauhnächte.

Mitten in der Stadt und an einem Tag, an dem viele die Natur rund um das Schloss nutzen, gingen wir mit anderer Wahrnehmung durch den Park. Es fühlte sich fast so an, als wären wir alleine unterwegs. Unter einer Gruppe von Bäumen verbanden wir uns mit der dortigen Landschaft. Meine Mundharmonika begrüßte die Natur und ließ die Bäume tanzen, so dass wir den Rhythmus schwingend im Boden spürten. Mit ihnen unsere Gedanken und Gefühle. Fast unmerklich kehrte Ruhe in unser Inneres ein und eine harmonische Stimmung verband uns. Jeder konnte sein, was und wie er ist. Nur so können wir uns unseren Wünschen und Zielen öffnen.

Der Kommentar der Teilnehmerin (auch die Fotos sind von Andrea ;), da ich unvorbereitet meinen Fotoapparat nicht bei der Hand hatte:

“Eigentlich gehe ich mehrmals im Monat im Nymphenburger Park spazieren. Ich liebe ihn und kenne ihn recht gut. So war ich auch mit Birgit und Ibrahim da und es war ganz anders als sonst. Die Natur,, die Bäume, das Sonnenlicht, das war alles so lebendig. Ich habe gespürt daß alles miteinander verbunden ist. Es war so schön was Birgit zu den Bäumen zu erzählen hat. Tiefgreifend und wissend und für mich erfahrbar. Ich selbst habe mich sehr im Einklang gefühlt, so sind auch Visionen für 2018 aufgetaucht. Eine sehr schöne, heitere, tiefe und entspannte Wanderung unter einer sehr erfahrenen Leitung mit vertrauensvoller Atmosphäre. Ich war danach erfrischt, sehr entspannt, dankbar und bei mir selbst. Danke.
Andrea R.”

Zum neuen Jahr:

Wir spüren oft nicht, was uns umgibt. Schnell und in Gedanken erledigen wir unsere Programmpunkte. Unser Kopf rennt dem Morgen hinterher und vergisst, was im Moment präsent ist. Halten wir kurz inne und schauen einfach nur, was jetzt, im Moment ist. Unser Plan für den Tag kann warten. Der Moment kreiert unser weiteres Vorgehen und sagt uns, was richtig ist.

  • Wie waren meine Tage / Wochen / Monate im zurückliegenden Jahr?
  • Was hat mich angetrieben, wovon wurde ich getrieben?
  • Was nehme ich wahr, wenn ich in meinen Aufgaben / Welten / mit Menschen unterwegs bin?
  • Bin ich frei von Vorurteilen oder welches Thema lässt mich nicht den Augenblick wahrnehmen?
  • In welcher Situation / mit welchen Menschen fühle ich mich wohl?

Malen Sie in Ihren Baum nun das für Sie Unsichtbare. Vielleicht fallen irgendwo Schatten und Licht, vielleicht gibt es noch Blumen irgendwo. Vielleicht finden Sie ein Detail, das Sie noch mehr betonen möchten mit Farben, Umrandungen … Kreieren Sie die Schönheit Ihres Lebens.

Noch ein paar Fotos zur Inspiration:

Related Post

zu den Kelten – Reinigung und Loslassen Am 30.12. ging es in den Grafrather Wald. Das ist ein hochmystischer Ort, indem schon die Kelten ihre Rituale abhielten. Für mich war es eine Rückkehr...
Die Rauhnächte Die Rauhnächte sind sagenumwoben und sollten gefeiert werden. Nach alten Überlieferungen steht jeder Tag für einen Monat des kommenden Jahres. Die Nac...
Die Nacht im heiligen Abend Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist, dass sie einfach da sind. Manche Menschen wissen nicht, wie gut es tut, sie nur zu sehen. Manche...
Wege, Intuition und inneres Selbst – Wanderu... Unsere schamanische Wanderung am 27.12.2017 ging rund um die Osterseen. Hier verschlingen sich viele Wege miteinander und die Aussichten wechseln von ...